Eine Zugrundfahrt um den aktivsten Vulkan Europas ist im Winter ein Highlight!

Eine sehr originelle und alternative Möglichkeit haben unsere Gäste, den Vulkan Ätna in Sizilien kennenzulernen. Eine angenehme Rundfahrt um den Ätna mit der bekannten historischen Bimmelbahn. Diese Eisenbahn wurde im Jahre 1898 gegründet und fuhr damals schon ca. 110 km rundum. Sie durchquerte zahlreiche kleine unbekannte Dörfer am Fusse des Berges und zeigte den Besuchern eine unendliche Lava-Landschaft mit vielen Weinbergen, Zitronenplantagen und Olivenhainen.
Die Fahrt beginnt in Catania und endet in Giarre oder umgekehrt. Die Namen der angefahrenen Dörfer sind Paterno’, Adrano, Bronte und Randazzo. Grundsätzlich wird diese Eisenbahn von den Einheimischen benutzt. Studenten, welche die Universitäten in den Grossstädten wie Messina oder Catania erreichen müssen, haben keine andere Wahl, als dieses öffentliche Verkehrsmittel. Die Alternative ist nur ein Auto. Deshalb ist es auch eine Attraktion für unsere Gäste, auf einer solchen Tour mitzufahren. Hier kommen Sie in engstem Kontakt mit dem Sizilianer und den unbekannten Strassen Siziliens. Während der Tour fahren Sie sogar auf einer der 9 Weinstrassen Siziliens.
 
Zugrundfahrt Ätna Sizilien Winter Urlaub in Sizilien
 
 
Tatsache ist, dass eine Reise auf der Bimmelbahn eine eindrucksvolle Erfahrung ist. Die komplette Strecke von Catania nach Giarre dauert ca. 3 Stunden. Empfehlenswert ist diese Tour nur für diejenigen, welche die Reise im alten Stil mögen. Die Bimmelbahn wird Ihnen garantiert eine Reise voller Emotionen schenken. Mögen Sie das Moderne, dann raten wir Ihnen von dieser Tour ab.

Die Bahn bietet diese Tour grundsätzlich das ganze Jahr an. Im Winter ist die Landschaft natürlich magischer. Zwischen den Monaten Dezember bis März ist der Ätna mit Schnee bedeckt. Die Skisaison läuft auf Hochtouren auf Etna Süd. Das Farbenspiel zwischen schwarz und weiss verführt Sie in einer winterlichen Atmosphäre, welche in Sizilien sehr selten ist. Um diese Stimmung in Sizilien zu erhalten, müssen Sie wie auch die Einheimischen (ich gehöre auch dazu), im Winter unbedingt in die Höhe steigen. Wie ich schon mehrmals erzählt habe, in den letzten 20 Jahren habe ich den Weihnachtsbaum immer im Kurzarm-T-Shirt geschmückt.

 
Zugrundfahrt Ätna Sizilien Zugrundfahrt Ätna Sizilien
 
 
Kurz vor der Abfahrt des historischen Zuges ruft der Schaffner über den kleinen Bahnsteig, dass man ihm folgen solle. Zusammen mit den anderen Fahrgästen geht es im Gänsemarsch zu einem blauen Omnibus, der Sie ausserplanmässig zum nächstgelegenen Bahnhof bringt. Die Erklärungsversuche, weshalb die Reise an diesem Tag nicht in Catania beginnt, gehen im wilden Handgefuchtel des italienischen Zugschaffners unter.

In Misterbianco steht dann endlich der alte Fiat-Dieseltriebwagen, der von den Sizilianern liebevoll «Littorina» genannt wird, zur Abfahrt bereit. Der Zug setzt sich in Bewegung, die nächsten 3 Stunden ruckelt der Wagen durch eine mediterrane, karge (im Sommer) oder durch eine winterliche weiss-schwarze Gegend (im Winter). Durch schmale Schneisen führt die Strecke immer mehr bergauf und bietet wunderschöne Aussichten auf die sizilianische Landschaft. Der alte Triebwagen rattert über die Schienen, die Luft zieht trübe Schlieren, das Licht bricht sich auf dem dunklen Vulkanstein. Vorne erhebt sich der Ätna, ein archaisches, qualmendes Welterbe. Randazzo, die nächste Haltestelle, erscheint als kleines, verschlafenes Nest. Sie können sich kurz umschauen. Machen Sie es sich bei einem kalten/heissen Getränk im schmucken Bahnhofsgebäude und der dortigen Restauration gemütlich. Nach ausgiebigen Rangiermanövern geht es eine halbe Stunde später weiter in Richtung Giarre. Die Strecke verläuft nun wieder entlang des Ätna und bietet einen unglaublich klaren, Panorama- Blick auf das unter Ihnen liegende Mittelmeer.

 
Zugrundfahrt Ätna Sizilien Zugrundfahrt Ätna Sizilien
 
 
Um Wartezeiten oder Programmänderungen zu vermeiden, buchen Sie diese Tour über mich direkt. Sie werden tolle Eindrücke mit nach Hause nehmen. Ich wünsche all meinen Lesern eine tolle Woche. Bis auf Freitag!! Hiermit erlaube ich mir, Sie immer wieder an unsere Seiten zu erinnern: folgen Sie mir über Facebook und Instagram sowie auf www.sicilia-e-piu.ch und www.delizienundreiseparadiessizilien.com.