Granita al Limone

Die Sizilianer essen bei heissen Temperaturen.

Eine Granita ist die sizilianische Variante des Sorbets. Wenn nichts mehr reingeht, soll ein Sorbet zu neuem Appetit verhelfen. Eine Zitronengranita kann man sich in Italien in der Bar oder an einer Eisdiele bestellen. Die Granita sorgt für Abkühlung oder auch als erfrischendes Frühstück an heissen Sommertagen.

Rezept für 6 Portionen: 

½ Tasse Zucker
2 ½ Tassen Wasser
1 ¼ Zitronensaft (ca. 8 Zitronen)
6 Scheiben Zitronen zum Garnieren

Für die Granita di Limone zunächst Zucker in Wasser auflösen und 5 Minuten am Herd kochen. Sirup abkühlen lassen und Zitronensaft dazugeben. Die fertige Mischung ca. 3 Finger hoch in ein flaches Gefäss leeren und in den Tiefkühler geben. Bald bilden sich an der Oberfläche viele kleine Eisschuppen.

Nach ca. einer Stunde das Ganze ordentlich durchmischen und das Gefäss wieder in das Tiefkühlgerät zurückstellen. In nicht zu langen Abständen sollte die Mischung immer wieder durchgerührt werden, damit an den Wänden keine feste Eiskruste entsteht.

Die fertige Granita sollte aus vielen kleinen Eiskristallen bestehen. Ungefähr eine Stunde vor dem Servieren hohe Trinkgläser im Gefierfach vorkühlen. Die fertige Granita di Limone in die Gläser füllen, mit Zitronenscheiben garnieren und mit Strohhalm servieren.


Granita al Limone Granita al Limone Granita al Limone Granita al Limone