6. Januar: La Befana - Epifania

Die Epiphanie, Epiphanias nannten es die Griechen, ist eine folkloristische Figur in Zusammenhang mit der Weihnachtszeit. Sie ist typisch in allen Regionen Italiens und findet am 6. Januar statt. In anderen Ländern ist sie nicht bekannt. Nach der Tradition handelt es sich um eine sehr alte Frau, die auf einem abgenutzten Besen fliegt.
Sie besucht die Kinder in der Nacht vom 5. auf den 6. Januar (die Nacht der Erscheinung des Herren) und füllt die Strümpfe, welche von den Kindern am Kamin oder vor der Tür aufgehängt werden, mit Bonbons, Kekse, Nüsse und kleinen Spielsachen. Diese Leckereien erhalten aber nur die anständigen Kinder. Diejenigen, welche sich schlecht benehmen, erhalten dagegen die Socken voller Kohle oder Knoblauch.

Grundsätzlich ist es in etwa die gleiche Geschichte, welcher unser «Samichlaus» in der Schweiz betrifft. Diesen gibt es dafür in Italien nicht. Nur der Namenstag wird am 6. Dezember gefeiert: Alle diejenigen, welche Nicola heissen, feiern.
 
La Befana - Epifania Winter Urlaub in Sizilien

 
Morgen, der eigentliche Tag der «La Befana», gehen viele Mütter, Grossmütter mit einem handgemachten Besen und verkleidet, auf die Strassen der Städte bzw. Dörfer und verteilen den Kindern Süssigkeiten. Eine sehr sympathische Tradition, welche die Kinder sehr lieben. Mit diesem Fest enden in Italien die offiziellen Ferien. Der 6. Januar ist in Italien in jedem Kalender «rot», also ein offizieller Feiertag. Die Schulen öffnen ihre Tore grundsätzlich immer gleich ab dem 7. Januar.

Hiermit wünschen wir Ihnen ein erholsames Wochenende. Wir legen ein Video bei, welches Ihnen zeigt, welche milden Temperaturen im Moment in Sizilien herrschen. Heute erreichen wir 20 Grad.



Folgen Sie uns täglich auf:
Facebook: https://www.facebook.com/siciliaepiuschweiz
Und: https://www.facebook.com/delizienparadiessizilien

Instagram: https://www.instagram.com/siciliaepiu
Und: https://www.instagram.com/delizienparadiessizilien