Panettone: DAS Rezept

Es ist noch nicht Weihnachten, aber wir schenken Ihnen heute schon das traditionelle Rezept des Panettone. Der Panettone ist ein Stück Sizilien und gehört während der Adventzeit in jedem Haushalt auf den Tisch. Natürlich können Sie ihn im Supermarkt kaufen, aber selbst gebacken schmeckt er am besten.
Für 8-10 Stück brauchen Sie 1 Panettone-Form von ca. 3 Liter Inhalt oder Springform von ca. 18-20 cm Ø, Backpapier für den Formboden, 2 Backpapier-Bögen und folgende Zutaten:
 
  • 42 g Hefe
  • 1 EL Zucker
  • 1,5 dl Milch, lauwarm
  • 200 g Mehl
  • 120 g Zucker
  • 1 Zitrone, abgeriebene Schale
  • 3 Eier, Zimmertemperatur
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Butter, weich
  • 300 g Mehl
  • 150 g Schokostückchen (oder kandierte Früchte)
  • Puderzucker

Zubereiten: ca. 25 Minuten
Aufgehen lassen: ca. 3 Stunden
Backen: ca. 1 Stunde

 
Alle Zutaten bereitstellen. Vorteig: Hefe mit 1 EL Zucker in Schüssel flüssig rühren. Milch dazu giessen. 200 g Mehl dazugeben, alles vermengen (nicht kneten). Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 1½ Stunden ruhen lassen.

Restlichen Zucker, Zitronenschale, Eier, Salz und Butter gut unter den Vorteig mischen. Restliches Mehl dazugeben. 10 Minuten mit den Knethaken des Handrührgeräts kneten. Ofen auf 50°C vorheizen, ausschalten. Teig zugedeckt im Ofen auf das Doppelte aufgehen lassen (ca. 45 Minuten). Herausnehmen, Ofentüre schliessen.

Schokostückchen (oder kandierte Früchte) dazugeben, Teig 5 Minuten kneten. Formboden mit Backpapier belegen. Backpapier-Bögen längs falten, in die Form stellen, so dass die Form höher wird. Papiere mit Büroklammern aneinander befestigen, damit sie besser halten. Teig in die vorbereitete Form geben, 30 Minuten im noch warmen Ofen (nicht mehr anschalten) gehen lassen. Herausnehmen, Ofen auf 160°C Ober/Unterhitze (150°C Heissluft/Umluft) vorheizen. Form im vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille ca. 1 Stunde backen. Herausnehmen, nach ca. 10 Minuten sorgfältig aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Panettone möglichst frisch servieren, da er schnell austrocknet.

Panettone-Formen gibt es vor Weihnachten in gut sortierten Backabteilungen von Grossverteilern oder in Online-Shops. Panettone in einer Gugelhopf-Form backen ist auch eine Möglichkeit. Traditionell wird Panettone aus Weizensauerteig hergestellt. So entsteht sein typisches Aroma. Die Zubereitung ist komplex und dauert sehr lange. Unser Rezept ist vereinfacht und entspricht daher nicht genau dem Original. Das Ergebnis kommt dem Original-Panettone jedoch sehr nahe und schmeckt wunderbar.

Falls Sie eine traditionelle Bäckerei besuchen möchten berate ich sie gerne bei Ihrer nächsten Sizilien Reise.