Rezept: gefüllte Zucchini aus Sardinien

Heute werbe ich mal auch für unsere Nachbarinsel Sardinien
Ein sehr leckeres Rezept habe ich bis heute versteckt gehalten… jetzt ist die Zeit, es Ihnen hier zu präsentieren:

Dieses sardische Rezept für „zucchine ripiene“, gefüllte Zucchini ist – im Vergleich zu der einfacheren Variante aus dem Backofen – etwas aufwändig. Aber es lohnt sich, Zucchini einmal auf diese Art zuzubereiten. Der frische Geschmack der Zucchini wird kombiniert mit einer kräftigen und würzigen Füllung. Auch hier zeigt sich wieder, dass etwas Pecorino dem Ganzen eine besondere Note gibt.

Zutaten (für 4 – 6 Personen als Hauptspeise oder 10 – 12 Personen als Vorspeise)
  • 1 kg mittelgrosse Zucchini
  • 2 Eier
  • 3 sehr reife Tomaten (alternativ getrocknete Tomaten)
  • 100 g Pecorino sardo, gerieben
  • etwas Semmelbrösel
  • 1 Zwiebel
  • 1/4 Bund glatte Petersilie
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • ca. 30 ml Olivenöl für die Füllung
  • reichlich Olivenöl zum Ausbacken/Frittieren
  • Salz
Rezept: gefüllte Zucchini aus Sardinien
Rezept: gefüllte Zucchini aus Sardinien

 
Zubereitung:
Die Zucchini waschen und in ca. 6 cm lange Stücke schneiden. Dabei den Blüten- und Stielansatz sowie etwaige dunkle Stellen auf der Schale entfernen. Die Tomaten enthäuten und fein würfeln.
Die Zucchinistücke vorsichtig aushöhlen (das geht am besten mit einem Apfelausstecher) und das dabei entfernte innere Zucchinifleisch beiseite stellen.
Zwiebel, Petersilien- und Basilikumblätter fein hacken.
Für die Füllung das Zucchinifleisch, die Kräuter-Zwiebelmischung und die gewürfelten Tomaten zusammen mit ca. 30 ml Olivenöl in einen Topf geben und solange kochen, bis eine püreeartige Masse entsteht.
Die Masse abkühlen lassen und mit den Eiern und dem geriebenen Pecorino verrühren. Soviel Semmelbrösel dazu geben, dass eine teigartige Masse entsteht.
Olivenöl in einer tiefen Pfanne oder einem Frittiertopf erhitzen. Die ausgehöhlten Zucchini darin frittieren, bis sie von allen Seiten schön gebräunt sind.
Die frittierten Zucchinistücke auf einem mit Küchenkrepp ausgelegten Teller abkühlen lassen und dann mit der Gemüsemasse füllen.
Danach die äusseren Enden der Zucchinistücke in Semmelbrösel tupfen, damit sich eine Kruste formt.
Die Enden der gefüllten Zucchinistücke noch einmal in heissem Öl ausbacken bis sie goldgelb sind. Abtropfen lassen und kalt oder warm servieren.

Tipp:
Die gefüllten Zucchini können sowohl warm als vegetarisches Hauptgericht oder als kalte Vorspeise serviert werden. Auf einem Buffet sind sie sicherlich eine besondere Attraktion.

Sodeli, es ist wieder Freitag und Wochenende .. was machen Sie am Wochenende ? Ich ruhe mich nach einer sehr anstrengenden Woche an der Sonne aus!

Mich freut es höchstpersönlich, wenn Sie mir Ihr persönliches Feedback über das Rezept über unsere Webseite mitteilen.

Und jetzt Happy Apero und buon fine settimana !!

Folgen Sie uns täglich auf:

Facebook: https://www.facebook.com/siciliaepiuschweiz
Und: https://www.facebook.com/delizienparadiessizilien
Und: https://www.facebook.com/sizilianerinalsberuf

Instagram: https://www.instagram.com/siciliaepiu
Und: https://www.instagram.com/delizienparadiessizilien
Und: https://www.instagram.com/sizilianerinalsberuf